Basisdaten zum Film

Filmplakat zu Abbitte Originaltitel: Atonement
Regie: Joe Wright
Drehbuch: Christopher Hampton
Nach dem Roman von Ian McEwan
Erscheinungsjahr: 2007
Produktionsland: Großbritannien
Genre: Drama
Länge: 118 Minuten

Der Film Abbitte handelt von der Lebensgeschichte einer Frau, die als Kind noch zu jung war, um die Dinge, die sie sah und tat, zu begreifen und deren Konsequenzen sie ein Leben lang nicht zur Ruhe kommen lassen.
Mehr dazu im Abschnitt Narration.

nach oben

Narration

Die Narrationsstruktur des Filmes Abbitte folgt dem Alternationsmuster (vgl.Bordwell/ Thompson 2004, S. 74f.). Demzufolge finden Flashbacks, in diesem Fall genau sieben, in die Vergangenheit statt, welche durch rote und schwarze Pfeile dargestellt sind. Rote Pfeile verdeutlichen einen Rückblick, der in eine Zeit zurückgeht, die vorher nicht explizit im Film gezeigt wurde. Der Zuschauer hat also diese Szenen in der Chronologie des Filmes nicht gesehen, sondern erst bei der Rückblende. Die schwarzen Pfeile verweisen auf Flashbacks zu vorher schon im Film dargestellten Szenen.

       

Des Weiteren erfolgt die Narration auf drei Ebenen, die im Verlauf des Filmes wechseln. Die erste Ebene ist die neutrale Ebene (schwarz). Hier wird die Handlung aus keiner bestimmten Perspektive gezeigt. „Brionys Ebene“ (grün) ist die, in der die Vorgänge ausschließlich aus ihrer Sichtweise beobachtet werden. Die dritte Ebene ist eine von der gealterten Briony „erdachte Ebene“ (gelb), in der sie die Geschehnisse zu einem guten, allerdings surrealen Ende kommen lässt.

Die Geschichte gliedert sich in vier Teile, welche sich sowohl in Atmosphäre, Länge und Zeit, als auch in der Darstellungsintensität der Protagonisten unterscheidet. Der erste Teil spielt im Jahre 1935, in dem Briony ein 13-jähriges Mädchen ist. Im zweiten Teil werden Robbies Kriegserlebnisse geschildert. Die zeitgleich stattfindende Ausbildung Brionys zur Krankenschwester wird im dritten Abschnitt dargestellt. Der vierte Teil zeigt Briony als kranke und gealterte, jedoch auch erfolgreiche, Schriftstellerin und spielt somit viele Jahre nach den ersten drei Teilabschnitten. Im Folgenden sollen die vier Teile inhaltlich näher beschrieben werden, um ein Grundverständnis des Filmes zu erhalten.

nach oben

1.Teil – Sommer auf dem Gut der Familie Tallis

Nach einer missglückten Theaterprobe mit ihren Cousins und ihrer Cousine Lola, sitzt Briony am Fenster ihres Zimmers und beobachtet ihre Schwester Cecilia und Robbie am Brunnen. Sie sieht, wie Cecilia vor Robbie ihren Rock auszieht und beinahe unbekleidet in den Brunnen steigt um anschließend triefend nass zurück ins Haus zu eilen. Diese Szene findet zuerst auf Brionys Ebene statt und lässt darauf schließen, dass sie glaubt, eine verfängliche Situation zwischen ihrer Schwester und Robbie beobachtet zu haben. Anschließend wird derselbe Vorgang auf der neutralen Ebene gezeigt, in der der Zuschauer nun erkennt, dass Cecilia in den Brunnen gesprungen war, weil sie und Robbie einen Streit hatten, wobei die Lieblingsvase ihres Vaters zersprang und eine Scherbe von ihr in den Brunnen fiel.

Es naht das gemeinsame Abendessen der Familie mit ihren Gästen. Kurz zuvor schreibt Robbie zwei Fassungen eines Entschuldigungsbriefes an Cecilia, von dem eine sexuell anstößig ist und sofort von Robbie verworfen wird. Als er auf dem Weg zum Haus ist, trifft er Briony und überreicht ihr den Brief mit dem Auftrag, ihn sofort Cecilia zu geben. Kaum ist Briony mit dem Kuvert verschwunden, erinnert sich Robbie in einem Flashback daran, die falsche Fassung des Briefes in das Kuvert gelegt zu haben. Robbie schreit ihr noch hinterher, doch Briony ist mit dem Brief bereits außer Reichweite. Bevor die neugierige Briony den Brief ihrer Schwester übergibt, liest sie ihn und glaubt aufgrund der sexuellen Anspielungen in Robbie einen Triebtäter entdeckt zu haben. Kurze Zeit später ertappt sie Robbie in der Bibliothek bei einem sexuellen Überfall auf Cecilia. Diese Szene findet wieder zuerst auf Brionys Ebene statt, wobei deutlich wird, dass sie glaubt, ihrer Schwester würde durch Robbie Unrecht getan. Anschließend findet das gleiche Geschehen auf der neutralen Ebene statt, wodurch sichtbar wird, dass sich beide ihre Liebe gestanden haben und dieser nun in der Bibliothek freien Lauf lassen.

Als nun das Abendessen stattfindet, an dem auch Paul Marshall teilnimmt, reißen Brionys Cousins aus und es muss eine Suchaktion gestartet werden. Briony, die sich allein auf die Suche begeben hat, ertappt einen Mann und Lola beim Geschlechtsakt. Der Mann flüchtet sofort und Lola bleibt verstört und weinend zurück. Die Polizei erscheint und nimmt Brionys Zeugenaussage auf, in der sie versichert, Robbie als Täter erkannt zu haben. Er wird noch am selben Abend festgenommen.

nach oben

2.Teil – Robbies Kriegserlebnisse

Robbie dient aufgrund der Verurteilung im zweiten Weltkrieg als Soldat der britischen Armee. Während dieser Kriegsbeschreibungen, in der gezeigt wird, wie Robbie und zwei befreundete Soldaten das Meer suchen, an dem Rettung naht, finden drei Flashbacks statt.

Im ersten Flashback erinnert sich Robbie an seine letzte Begegnung mit Cecilia, welche kurz vor seinem Kriegseinsatz in einem Londoner Café erfolgte. Cecilia erzählte ihm dabei, dass sie nun Krankenschwester sei und seit seiner Verhaftung keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie habe.

Die zweite Rückblende zeigt eine Szene, die passierte, bevor der Film begann. Das kleine Mädchen Briony stellt ihn hierbei an einem See auf eine Probe, indem sie ihn fragt, ob er sie retten würde, wenn sie am Ertrinken wäre. Als Robbie diese Frage bejaht, springt sie in den See und lässt sich von dem verblüfften und erbosten Robbie retten.

Der dritte Flashback erfolgt am Ende des zweiten Abschnitts. Robbie ist durch seine Verwundung stark geschwächt und legt sich hin. Während er einschläft kommen ihm Erinnerungen an seine Verhaftung. Er denkt an Cecilia und erträumt sich mit ihr eine schöne Zukunft.

nach oben

3.Teil – Brionys Ausbildung als Krankenschwester

Briony arbeitet aufgrund ihrer Ausbildung als Krankenschwester in einem Krankenhaus und hat nur wenig Kontakt zu ihrer Familie. Durch eine Fernsehmeldung erfährt sie von der Verlobung Paul Marshalls mit Lola und fährt zu deren Trauung. Während dieser erinnert sich Briony durch einen Flashback an den Abend der Suchaktion und wird sich gewahr, dass sie nicht Robbie als Täter erkannt hat, sondern in Wirklichkeit Paul Marshall bei einem Schäferstündchen mit Lola erwischt hat.

Die nun folgenden Ausführungen des dritten Teils finden in der erdachten Ebene statt. Briony sucht Cecilia auf, um sich bei ihr für die verhängnisvolle Falschaussage vor der Polizei zu entschuldigen. Sie trifft in Cecilias Wohnung neben ihrer Schwester auch auf Robbie. Sie gesteht beiden ihre damalige Unsicherheit und ihre jetzige Gewissheit, Paul Marshall als Täter identifiziert zu haben. Sie bittet um Entschuldigung, leistet also Abbitte. Jedoch wird ihr von Robbie und Cecilia nicht vergeben.

nach oben

4.Teil – Briony stellt ihr autobiographisches Buch vor

Die nun 77-jährige Briony ist eine berühmte Romanautorin und stellt ihr aktuelles Werk über ihre wahre Lebensgeschichte vor. In diesem schrieb sie ihre folgenschwere Tat auf, jedoch mit einigen Abwandlungen der Schicksale von Robbie und Cecilia. Denn in Wirklichkeit sahen sich beide nach ihrem Treffen im Londoner Café nie wieder, da sie durch die Kriegsfolgen ums Leben kamen. Des Weiteren war Briony damals viel zu feige, Cecilia um Vergebung zu bitten, sodass auch ihr Besuch in der Wohnung ihrer Schwester nie stattfand. Sie glaubt jedoch, durch das glückliche, erdachte Ende des Liebespaares eine gute Tat geleistet zu haben.

Zum Ende des Filmes erfolgt ein Flashback in eine Situation, die in Wirklichkeit nie geschah. Cecilia und Robbie sind hierbei glücklich vereint und spazieren gemeinsam nach dem Krieg an einem Strand entlang.

nach oben

Übersicht